Dossier für "Schadenersatz" (Demo)

Bei der Vielzahl der rechtlichen Bestimmungen fällt es schwer den Überblick zu behalten. Aus diesem Grund haben wir für wichtige Fachbegriffe die "Dossier"-Funktion eingefügt. Hier werden die wichtigsten Fundstellen zu einem Fachbegriff aufgezeigt. Somit erhalten Sie einen schnellen und fundierten Überblick über die rechtliche Situation.

In dieser kostenlosen "Demo"-Version des Dossiers werden nur die ersten beiden Artikel/Erwägungsgründe angezeigt. Sämtliche Treffer sehen Sie als Käufer unseres PrivazyPlan®.

Derzeit stehen Dossiers für die folgenden Begriffe zur Verfügung:

Akte, Anonymisierung, Aufgabe öffentlichen Interesses, Auftragsverarbeitung, Auftragsverarbeitung (Auftraggeber), Auftragsverarbeitung (Auftragnehmer), Automatisierte Entscheidung im Einzelfall, Berechtigte Interessen der betroffenen Person, Berechtigte Interessen des Verantwortlichen, Berichtigung, Berufsgeheimnis, Beschwerde, Besondere Kategorien (sensibler) Daten, Compliance, data protection by design, Datenminimierung, Datenschutzbeauftragte, Datenschutz-Folgenabschätzung, Datenübertragbarkeit, Einschränkung der Verarbeitung, Einwilligung, Erlaubnis, Garantie zum Schutz der Daten, Geldbuße, Gemeinsame Verantwortlichkeit, Grenzüberschreitende Verarbeitung, Identifikation, Identifizierung, Interessenabwägung, Kopie (für die betroffene Person), Löschung, Meldung an Aufsichtsbehörde, Nachweis, Niederlassung, Offenlegung, Öffnungsklausel, Pflicht, Priviligierte Zwecke, Profiling, Pseudonymisierung, Risiko für Rechte und Freiheiten, Schadenersatz, Strategie, technische und organisatorische Maßnahmen, Transparenz, Übermittlung, Übermittlung an Drittländer bzw. internationale Organisationen, umfangreiche Verarbeitung, Unternehmensgruppe (Konzernprivileg), Untersagung, Verletzung des Schutzes, Veröffentlichung personenbezogener Daten, Verschlüsselung, Vertreter, Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten, Videoüberwachung, Werbung, Widerruf, Widerspruch, Zweckänderung, Zweckbindung

Das Dossier für "Schadenersatz" umfasst 6 Treffer:

Artikel 80 (1) - Vertretung von betroffenen Personen

(1) Die betroffene Person hat das Recht, eine Einrichtung, Organisationen oder Vereinigung ohne Gewinnerzielungsabsicht, die ordnungsgemäß nach dem Recht eines Mitgliedstaats gegründet ist, deren satzungsmäßige Ziele im öffentlichem Interesse liegen und die im Bereich des Schutzes der Rechte und Freiheiten von betroffenen Personen in Bezug auf den Schutz ihrer personenbezogenen Daten tätig ist, zu beauftragen, in ihrem Namen eine Beschwerde einzureichen, in ihrem Namen die in den Artikeln 77, 78 und 79 genannten Rechte wahrzunehmen und das Recht auf Schadensersatz gemäß Artikel 82 in Anspruch zu nehmen, sofern dieses im Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen ist.

Artikel 82 - Haftung und Recht auf Schadenersatz

(1) Jede Person, der wegen eines Verstoßes gegen diese Verordnung ein materieller oder immaterieller Schaden entstanden ist, hat Anspruch auf Schadenersatz gegen den Verantwortlichen oder gegen den Auftragsverarbeiter.

(2) Jeder an einer Verarbeitung beteiligte Verantwortliche haftet für den Schaden, der durch eine nicht dieser Verordnung entsprechende Verarbeitung verursacht wurde. Ein Auftragsverarbeiter haftet für den durch eine Verarbeitung verursachten Schaden nur dann, wenn er seinen speziell den Auftragsverarbeitern auferlegten Pflichten aus dieser Verordnung nicht nachgekommen ist oder unter Nichtbeachtung der rechtmäßig erteilten Anweisungen des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen oder gegen diese Anweisungen gehandelt hat.

(3) Der Verantwortliche oder der Auftragsverarbeiter wird von der Haftung gemäß Absatz 2 befreit, wenn er nachweist, dass er in keinerlei Hinsicht für den Umstand, durch den der Schaden eingetreten ist, verantwortlich ist.

(4) Ist mehr als ein Verantwortlicher oder mehr als ein Auftragsverarbeiter bzw. sowohl ein Verantwortlicher als auch ein Auftragsverarbeiter an derselben Verarbeitung beteiligt und sind sie gemäß den Absätzen 2 und 3 für einen durch die Verarbeitung verursachten Schaden verantwortlich, so haftet jeder Verantwortliche oder jeder Auftragsverarbeiter für den gesamten Schaden, damit ein wirksamer Schadensersatz für die betroffene Person sichergestellt ist.

(5) Hat ein Verantwortlicher oder Auftragsverarbeiter gemäß Absatz 4 vollständigen Schadenersatz für den erlittenen Schaden gezahlt, so ist dieser Verantwortliche oder Auftragsverarbeiter berechtigt, von den übrigen an derselben Verarbeitung beteiligten für die Datenverarbeitung Verantwortlichen oder Auftragsverarbeitern den Teil des Schadenersatzes zurückzufordern, der unter den in Absatz 2 festgelegten Bedingungen ihrem Anteil an der Verantwortung für den Schaden entspricht.

(6) Mit Gerichtsverfahren zur Inanspruchnahme des Rechts auf Schadenersatz sind die Gerichte zu befassen, die nach den in Artikel 79 Absatz 2 genannten Rechtsvorschriften des Mitgliedstaats zuständig sind.


Den 3. Treffer erhalten Sie als Käufer unseres PrivazyPlan®.


Den 4. Treffer erhalten Sie als Käufer unseres PrivazyPlan®.


Den 5. Treffer erhalten Sie als Käufer unseres PrivazyPlan®.


Den 6. Treffer erhalten Sie als Käufer unseres PrivazyPlan®.


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Auswahl der Trefferstellen ganz subjektiv nach unserem fachlichen Ermessen erfolgte. Wir haben uns speziell auf jene Bestimmungen konzentriert, die die nicht-öffentlichen Stellen betreffen. Für Korrekturen und Anregungen sind wir dankbar.
nach obennach oben


Möchten Sie die EU Datenschutz-Grundverordnung Schritt für Schritt umsetzen? Wünschen Sie sich konkrete Erläuterungen und durchdachte Checklisten? Streben Sie Datenschutz-Compliance an? Dann ist der PrivazyPlan® genau das Richtige für Sie.

© SecureDataService, Nicholas Vollmer, Priorstr. 63, D-41189 Mönchengladbach, Germany, +49 2166 96523-38, info@privazyplan.eu (siehe Impressum / Datenschutz) (18.09.2018)